Diversity Management

 

[Bild: www.charta-der-vielfalt.de]

Diversity Management toleriert nicht nur die individuelle Verschiedenheit der Mitarbeiter*innen, sondern hebt diese im Sinne einer positiven Wertschätzung besonders hervor und versucht, sie für den Unternehmenserfolg nutzbar zu machen. Die Ziele von Diversity Management sind es, eine produktive Gesamtatmosphäre im Unternehmen/Organisation zu erreichen, soziale Diskriminierungen von Minderheiten zu verhindern und die Chancengleichheit zu verbessern. Dabei steht aber nicht die Minderheit selbst im Fokus, sondern die Gesamtheit der Mitarbeiter*innen in ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Bei den Unterschieden, auch Dimensionen genannt, handelt es sich zum einen um die äußerlich wahrnehmbaren Unterschiede, von denen die wichtigsten Geschlecht, ethnische Herkunft & Nationalität, Alter und Behinderung sind, zum anderen um subjektive Unterschiede wie die sexuelle Orientierung und die Religion & Weltanschauung.

.