Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen 2017

 

  • WELTWEIT WERDEN ABTREIBUNGSVERBOTSGESETZE VERSCHÄRFT
  • VERGEWALTIGUNG ALS WAFFE IM KRIEG UND IM ALLTAG
  • ZUNAHME VON GRUPPENVERGEWALTIGUNGEN
  • VERSTÜMMELUNG VON FRAUEN – SÄUREATTENTATE UND WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG
  • FRAUENMORDE
  • FRAUEN ALS BILLIGLOHNKRÄFTE…

 

[25.11.2017]

Am 25. November 1960 fanden die drei Schwestern Patria, Minerva und Maria Teresa Mirabal den Tod. Sie waren Gegnerinnen des dominikanischen Regimes von Rafael Trujillo und wurden von Angehörigen seines Militärs gefoltert und ermordet. Den Mirabal-Schwestern zu Ehren riefen 1981 lateinamerikanische und karibische Feministinnen den Tag gegen Gewalt an Frauen ins Leben. Die Vereinten Nationen bestätigten das Datum später als offiziellen Gedenktag („Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“). Seitdem finden, jedes Jahr am 25. November, weltweit Veranstaltungen und Aktionen statt, die sich gegen alle Formen von Gewalt und Diskriminierung an Frauen und Mädchen richten.

WIR SAGEN „N E I N“ ZU JEGLICHER GEWALT GEGEN FRAUEN, DEREN DISKRIMINIERUNG UND AUSBEUTUNG!